LUMIX-Festival: Ausstellungsflächen noch gesucht

LUMIX-Festival: Ausstellungsflächen noch gesucht

In gut fünf Monaten findet das 6. LUMIX Festival für jungen Fotojournalismus vom 20. bis 24. Juni im Expo Park Hannover statt. Das Festival ist längst eine feste Größe und genießt internationales Renommee. Veranstalter sind die Hochschule Hannover und der Verein zur Förderung der Fotografie in Hannover. Unterstützt werden wir erneut vom FotografInnenverband Freelens und dem Hauptsponsor Panasonic, dessen Kameramarke dem Festival auch den Namen gab.
Neben den 60 ausgestellten Reportagen, Serien und Essays bietet das LUMIX Festival Vorträge internationaler bekannter FotografInnen, eine Fotogeräte-Messe, Portfoliosichtungen, FotografInnen-Talks und Führungen für Fotoclubs und Schulklassen. Das Containerdorf, in dem Hochschulen, Redaktionen, Verbände, Kollektive ihre Arbeit vorstellen, soll nach der 2016er Premiere  noch viel größer werden.

Isabel Winarsch, neben Prof. Rolf Nobel Mitorganisatorin des Festivals, hat als Referentin der Expo Lounge im Bistro der MMBbS – Gastgeber des Abends – einen Vorgeschmack auf das Veranstaltungshighlight gegeben.

„Für gut 60 Prozent der Arbeiten haben wir bereits Ausstellungsflächen sicher. Dazu zählt BMW, Klingenberg – die uns auch wieder Möbel zur Verfügung stellen -  oder die Messe. Daneben bespielen wir auch die Gärten im Wandel wieder. Wir stehen aktuell mit der Stadt im Gespräch wegen des Deutschen Papillons und suchen den Dialog mit dem neuen Eigentümer des dänischen Pavillons, um noch weitere Ausstellungsflächen zu bekommen“, sagte Isabel Winarsch.

Gut 20 Gäste genossen die Vorschau auf das Festival, das über 20 000 Besucher locken wird.