Das große Aufräumen am Holländer

Das große Aufräumen am Holländer

Rund um den holländischen Pavillon hat das große Aufräumen begonnen. Im September hat der zum Bremer Zech-Konzern gehörende Immobilienentwickler “Die Wohnkompanie Nord”  den holländischen Pavillon samt zweier Grundstücke erworben. Gut 65  Millionen  Euro sollen in die Reaktivierung der gestapelten Landschaften und den Bau eines 51 Meter hohen Studentenwohnheims investiert werden. Jetzt geht es erst einmal darum, notwendige Sicherungsarbeiten vorzunehmen und den Zugang zu der Immobile durch neue Absperrungen zu verhindern. Der Neubau soll voraussichtlich bis 2021 stehen.