1. Digitalgipfel Gesundheit in der HsH

1. Digitalgipfel Gesundheit in der HsH

Die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum ist schlecht.   Die  zunehmende Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft könnte der Unterversorgung entgegenwirken. Neue diagnostische Möglichkeiten erwachsen, Kommunikationswege werden verkürzt, die Qualität der Versorgungen ließe sich weiter optimieren. Um die Chancen  und Risiken rund um Daten-  und Patientensicherheit diskutierten gut 200 Experten beim 1. Niedersächsischen Digitalgipfel Gesundheit im Design-Center an der Expo Plaza  auf  Einladung der HsH und der Ärztekammer Hannover im Beisein von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann.