HsH: Sechs Forschungscluster für die Zukunft

HsH: Sechs Forschungscluster für die Zukunft

Die Herausforderungen der Zukunft sind riesig: Industrie 4.0, gesellschaftlicher und sozialer Wandel, gesicherte Welternährung, die eingeläutete Energiewende der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und die daraus resultierenden Smart Data-Anforderungen einer vollständig vernetzten Welt. Diese teils ineinander greifenden Themenkomplexe treiben Forscher um und beschäftigen Wissenschaftler rund um den Globus. Auch in Hannover. Die Hochschule Hannover (HsH) hat jetzt sechs Megatrends als Haupt-Themenfelder ausgewiesen und will zukünftig thematisch zusammenhängende Forschungsprojekte darunter bündeln, gezielt fördern und darüber das eigene Profil als Hochschule schärfen.

„Die Hochschule Hannover zeichnet sich durch eine hohe wissenschaftliche und künstlerische Qualität in Forschung und Lehre sowie eine ausgeprägte Praxisnähe aus. Mit den ausgewählten Schwerpunkten knüpfen wir da an, wo wir besonders  leistungsstark aufgestellt sind. Zeitgleich schaffen Anknüpfpunkte für angrenzende Themen und verdeutlichen unsere Kompetenz  als Forschungspartner für die Wirtschaft“, sagt HsH-Präsident Prof. Dr.  Josef von Helden.